, J&K Bätz">
Zimt & Zimtblüten






© Spice Up, , created by web-actswww.corselogis.de

Zimt

Zur letzten Seite!
Zum Anis
Es gibt unterschiedliche Zimt Sorten, Ceylon-Zimt
und Kassia oder auch Chinesischer Zimt, sowie
dessen sehr feine Zimtblüte.

Lateinisch:

Englisch:

Spanisch:

Französisch:

Italienisch:
Cinnamomum verum bzw. cassia

Cinnamom, Cassia (buds)

Canela, Casia (flor)

Canelle de Chine (fleur)

Canella, Cassia (fiore)


Zimt gehört zu den ältesten Gewürzpflanzen der Welt. Die bekanntesten Sorten sind der in Indonesien heimische Padang Zimt, auch Cassia vera genannt und der mit ihm verwandte Chinesiesche Kassia Zimt (Cinnamomum cassia). Bei uns weit verbreitet ist auch der mildere, aus Sri Lanka stammender Ceylon Zimt - Cinnamomum verum bzw. zeylanicum.

Padang Zimt verströmte schon vor über 4500 Jahren seinen aromatischen Duft in den asiatischen Küchen. Bei den Römern galt Zimt als Allheilmittel, welches den Körper wärmte und der Verdauung half, die Inder liebten seine belebende Wirkung und die Ägypter balsamierten schon ihre Mumien damit ein. Im gesamt asiatischen Raum erfreute sich der Zimt vor allem wegen seiner Duftstoffe größter Beliebtheit. Schon in der Bibel ist geschrieben, daß Kassia ins Trinkwasser gegeben, darin enthaltene Krankheitserreger vernichtet. Im alten Rom galt Kassia als Kostbarkeit, geriet dann jedoch in Vergessenheit.

Erst Anfang des 16. Jahrhunderts wurde der Ceylon Zimt von den Portugiesen "entdeckt". Sie brachten ihn nach Europa mit und er hielt Einzug in unsere heimischen Küchen. Ab ca. 1770 wurde er durch die Holländer kultiviert.

Im Gegensatz zu den chinesischen Sorten, welche herber und etwas bitterer sind, ist Ceylon-Zimt hoch aromatisch, fein und etwas süßlich vom Geschmack. Er ist heller und feiner gemahlen als Padang oder Kassia-Zimt.
Die von den Lorbeergewächsen - den Lauraceae stammende, wild wachsend bis zu 20 Meter hoch werdende Pflanze, wächst inzwischen nicht mehr nur auf Sri Lanka, sie wird auch in Malaysia, auf Madagaskar und Mauritius, auf den kleinen Antillen und in Südamerika angebaut. Der immergrüne Ceylon-Zimtbaum wird niedrig als Strauch kultiviert. Seine Blätter sind ledrig (wie die des Lorbeer) und er hat gelbe Blüten.

Ceylon Zimt in StangenZur Ernte wird erst die korkige Rinde von den dünnen Zweigen entfernt und danach wird die innere Rinde mit Messingruten abgeschabt. Diese wird auf einheitliche Länge zugeschnitten, aufgerollt und zum Trocknen ausgelegt. Außerdem gibt es die sehr feinen Zimtblüten des Kassia, wobei der Name nicht ganz richtig ist, da es sich eigentlich um die noch geschlossenen Knospen handelt. Optisch ähneln sie der Gewürznelke, geschmacklich sind sie etwas milder als der herkömmliche Ceylon Zimt und wesentlich feiner, als gemahlener Kassia bzw. Pandang Zimt.

Zimt-Rinde wird sowohl in Stangenform oder gemahlen verkauft. Von gemahlenem Zimt ist jedoch abzuraten, da er sehr schnell an Aroma verliert. Je nach Gericht sollte abgewogen werden, welchen Zimt man verwendet oder ob man sich gar für die Zimtblüten entscheidet.

Zimt kann sehr vielseitig verwendet werden. Bei uns am verbreitetsten sind wohl die süßen "Wintergerichte", wo Ceylon Zimt oder Zimtblüte am besten passen. Mit Nelken und Muskat darf er weder beim Glühwein, noch bei den Bratäpfeln fehlen. Er gehört zum Apfelstrudel, wie in die Marillenknödel. Jedoch gibt Zimt seine Würze auch Lamm-, Geflügel- oder Schweinefleisch einen besonderen Geschmack, der hier auch etwas herber sein darf, wesshalb sich Kassia bestens eignet. Auch in Fischsuds findet er Verwendung. Außerdem ist Zimt ist Bestandteil der chinesischen »5-Gewürz Mischung«.

Die Heilwirkung des Zimt:

Für Heilzwecke sollte ausschließlich echter Ceylon-Zimt verwendet werden. Dank seiner ätherischen Öle wirkt er kreislaufanregend bei niedrigem Blutdruck und verdauungsfördernd. Er beseitigt Blähungen und Spannungen im Darm und wirkt entzündungshemmend bei Infektionen des Darms. Er wirkt antibakteriell und pilztötend. Zudem wirkt Zimt lindernd bei Husten und Heiserkeit und gilt als magenstärkendes Mittel. Hippokrates verordnete ihn als Magenmittel, und auch in der Volksmedizin wurde er als Magentonikum empfohlen. In Form von Zimttropfen soll er gegen zu starke Menstruationsblutungen helfen. Zimt wird als Geschmacksmittel in der Pharmaindustrie eingesetzt. Äußerlich angewendet lindert Zimt in warmen Wickeln Gelenkentzündungen, Sportverletzungen und rheumatische Schmerzen. Ganz neu ist auch die Erkenntnis, dass der im Zimt enthaltene Wirkstoff MHCP den Blutzuckerspiegel senke, da dieser Wirkstoff, ähnlich wie Insulin wirkt; laut einem Spiegel Artikel soll er die Aufnahme von Glukose in die Zellen verstärken. Eine langfristige Wirkung mit Diabetikern befindet sich im Testverfahren.

Zimt

Hexentipp:

Würzen Sie Ihren Kaffee leicht mit Zimt, da er die magenagressiven Eigenschaften des Kaffee zu dämpfen vermag. Der Genuss von Zimt wirkt angeblich auch bei Schlangenbissen heilend!
Zimt
Zimtblüten kaufen?