, J&K Bätz">
Nelke
© Spice Up, , created by web-actswww.corselogis.de

Nelken

Zur letzten Seite!
Zur Olive
Auch Gewürznelken, Nägelein oder Nelkenkopf

Lateinisch:

Englisch:

Spanisch:

Französisch:

Italienisch:
Syzyium aromaticum

Clove

Clavo

Girofle

Chiodi di Garofano

Auch die Gewürznelke gehört zu den ganz alten Handelsgütern der Gewürzgeschichte. Schon in der antiken chinesischen Literatur findet sie Erwähnung. Wohl in den ersten Jahrhunderten nach Christi kam die Nelke, durch die arabischen Händler, von den Molukken nach Alexandria, von wo aus sie sich über ganz Europa verbreitete.

Der immergrüne Nelkenbaum liebt feuchtheißes, tropisches Seeklima und wird inzwischen in ganz Indonesien, Madagaskar, Malaysia, Sri Lanka und auf einigen anderen tropischen Inseln angebaut. Er wird zwischen 10 und 15 Metern hoch und stammt aus der Familie der Myrtengewächse. Seine Blätter sind ledrig und glänzend dunkelgrün, wie es typisch für Tropengewächse ist.
Der Baum ist durchzogen vom wirkungsvollen Nelkenöl, welches sich in den weißen Blütenknospen am konzentriertesten sammelt. Diese Knospen werden dann, kurz bevor sie aufblühen, per Hand abgepflückt. Ihre dunkle Farbe erhalten sie nach ein paar Tagen, in der Sonne trocknend. Das Nelkenöl wird aus den Stielen gewonnen und dient der Medizin, der Likörindustrie und der Parfümherstellung.

NelkenzweigEine frische und gute Nelke zeichnet sich durchs ölig glänzende aus und, daß sie als ganze Knospe zu erkennen ist. Nelken duften sehr stark und schmecken feurig scharf und leicht brennend. Mögliche Einsatzgebiete in der Küche sind deftigere Speisen, wie zum Beispiel ein leckerer Schweinebraten oder Wild. Sie können sowohl das Fleisch spicken oder auch das Gemüse, welches der Saucenerstellung dient (zwei Nelken in die Zwiebel). Nelken immer vor dem Servieren aus dem Essen entfernen. Ein Biß auf die Nelke kann den ganzen Geschmack verderben.
In kleinen Mengen ist die Nelke Bestandteil fast aller Gewürzmischungen, zum Beispiel der französischen »Quatre-Epices«, als auch der chinesischen »5-Gewürz Mischung«.

Ansonsten werden Nelken hauptsächlich für weihnachtliches Gebäck oder Glühwein und ähnliche Getränke genutzt.

Die Heilwirkung der Nelken:

GewürznelkenIm Altertum wurde die Nelke zur Mundhygiene genutzt. Wegen der leicht betäubenden und entzün-dungshemmenden Wirkung des Nelkenöl findet sie auch heute in der Zahnheilkunde Verwendung.
Die Gewürznelke kann Schmerzen lindern, sie ist desinfizierend, antibakteriell, der Verdauung dienlich und appetitanregend. Außerdem lindert sie Husten und kann bei leichten Asthmaanfällen erste Hilfe bieten.

Hexentipp:

Einen zu verhexen, sind wohl eher die diversen Getränke geeignet, denen Nelken zugesetzt wurden. Ob Punsch, Sangria, Glühwein oder verschiedene Cocktails. Ihre Wirkung kann mit Sicherheit einige Fragen aufwerfen oder so einiges in Frage stellen ... Hexerei ???
Nelken
Nelken kaufen?