, J&K Bätz">



Chilipulver
© Spice Up, , created by web-actswww.corselogis.de

Chilipulver

Zur letzten Seite!
Zum Curry

Chilipulver - Chilipowder besteht aus:


Diese drei Kräuter werden mit Küchengarn zusammen gefaßt, wobei das Mischungsverhältnis nach Bedarf bestimmt wird. Da die Kräuter in dieser Kombination zum mitkochen, nicht jedoch zum mitessen gedacht sind, wird der Bund nach dem Kochen mit einem schnellen Griff wieder aus dem Topf gefischt.

Manchmal wird auch fertiges Knoblauch-, und Zwiebelpulver und sogar Glutamat hinzugefügt. Davon raten wir jedoch ab. Sowohl Zwiebeln, als auch Knoblauch verlieren durchs Trocknen und Pulverisieren zuviel ihres typischen Geschmacks und häufig sind sie sogar Ursache für Sodbrennen.

Angeblich wurde diese Mischung von englischen Siedlern in Amerika schon im 19. Jahrhundert ins Leben gerufen, um Fleischgerichte im mexikanischen Stil zu würzen. Die Mischung war damals jedoch sehr reduziert in ihren Bestandteilen. Auch jetzt gibt es unterschiedliche Interpretationen, was nun eigentlich wirklich in ein "richtiges" Chilipowder gehört. Je nach Gericht können Sie übrigens auch ein Stück Petersilwurzel hinzufügen.
Chilipulver ist sehr scharf, jedoch trotzdem milder als reiner Cayenne. Vor allem wird es in der spanischen und in der mexikanischen Küche eingesetzt. Durch die Vielfalt der enthaltenen Gewürze paßt Chilipulver zu fast allen Speisen, ob aufs Gelb des Frühstücksspiegelei oder an deftigere Fleischgerichte, in Marinaden oder zu Salaten. Zwingende Zutat ist es jedoch für »Chili con Carne«.